Interaktives Mapping von Vaduz

Die Marktplatzgarage ist in diesem Semester Entwurfsthema für insgesamt 20 Bachelorstudierenden Architektur. Eine der ersten Übungen lautete «Wie man Zwischenräume entdeckt». Von der Marktplatzgarage aus wurden zwanzig Linien durch Vaduz gelegt, welche die Studierenden individuell begehen sollten. Das auf ihrem Weg Vorgefundene galt es mittels Skizzen festzuhalten. Im Rahmen des uni.li Open Ateliers sollen nun diese subjektiven Eindrücke zusammentragen werden, um mit Kreide gemeinsam eine völlig neue und andersartige Karte von Vaduz auf den Boden des Parkdecks zeichnen.